23. Oktober 2017

PROGAS unterstützt Projekte für Kinder                      Text und Foto: Heinz Hibbeln

progasEin Unternehmen wie PROGAS mit Sitz im Industriepark Kassel, Gobietstr. 14, steckt nicht nur voller Energie, sondern engagiert sich auch für soziale Projekte. Als Mitglied und Förderer des "Freundeskreis" beobachten wir schon lange das Engagement des Vereins für Kinder und Jugendliche unf fördern dies, so die Kasseler Gruppenleiterin Heike Horn. Gerade dieses "Selbstbehauptungs-Training" für Kinder im Grundschulalter hat unsere Geschäftsleitung in Dortmund bewogen, dieses Projekt finanziell maßgeblich zu unterstützen, so Heike Horn.


Im Industriepark Kassel und angrenzenden Gewerbegebieten hat ein sehr großer Teil unserer Mitglieder seinen Sitz. Viele große Unternehmen unterstützen unsere Projekte für Kinder mit großen Summen. Auch die deutschlandweit tätige Firma PROGAS, einer der führenden deutschen Flüssiggasversorger, ist ein bedeutender Förderer unserer Aktivitäten. Wie der "Freundeskreis", so zeichnet sich auch diese Firma durch stetiges und solides Wachstum aus, denn PROGAS ist zuverlässiger Energielieferant für Geschäfts- und Haushaltskunden.

Heute stellen ja viele Hausbesitzer ihren Energiebedarf auf Gas um. Wie kommt denn das Gas zu PROGAS und dann in die Häuser?

Heike Horn:
Unser Flüssiggas gelangt per Schiff zu unseren Speicherterminals in Brunsbüttel und Duisburg. Darüber hinaus beziehen wir unsere Energie aus inländischen Raffinerien. Dort entsteht Flüssiggas als Nebenprodukt bei der Verarbeitung von Rohöl. Auch bei der Förderung von Erdöl aus der Nordsee tritt immer auch Flüssiggas zutage. Dank unserer hervorragend ausgebauten Infrastruktur versorgen wir unsere Kunden stets schnell und zuverlässig mit Flüssiggas – überall in Deutschland. Unser Plus ist: wir haben ein engmaschiges Logistiknetz mit zahlreichen Lagern, Tankwagen und Speditionen, die  ausschließlich Flüssiggas nach der Qualitätsnorm DIN 51622 liefern, das im Haushalt, im  Gastgewerbe, Handwerk, Baugewerbe, in der Landwirtschaft und Industrie gebraucht wird
und als Autogas ist es ein umweltschonender und günstiger Kraftstoff.

Noch etwas zur Erhellung meiner und des Lesers Einsichten. Was ist das eigentlich für ein Gemisch?

Heike Horn:
Flüssiggas, Propan, Butan und deren Gemische sind Kohlenwasserstoffe. Sie sind unter normalen atmosphärischen Bedingungen gasförmig, verflüssigen sich aber schon unter relativ geringem Druck. Dieser markanten Eigenschaft verdankt Flüssiggas seinen Namen.
Da es in flüssigem Zustand nur einen Bruchteil seines Gasvolumens beansprucht, lässt es sich in großen Mengen in Druckbehältern lagern und in Bahnkesselwagen, Tankwagen und Flaschen an jeden Ort transportieren - also viel Energie auf kleinstem Raum.

Und weiter?

Heike Horn:
Bei der Entnahme aus den Behältern geht das Gas vom flüssigen wieder in den gasförmigen Zustand über. Durch Druckregler wird der entsprechende Gasdruck geregelt und so über Versorgungsleitungen den Verbrauchseinrichtungen zugeführt.


Bild:    Progas
BU:    Spendenübergabe bei Progas. Auf dem Foto von links: Heinz Hibbeln, 1. Vors.
    "Freundeskreis", Gruppenleiter/in Heike Horn und Dennis Mijatovic (Progas).